Ehemalige Öffentliche Beobachtungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

235-10

 

Vollbild

7.07 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

260-18

 

Vollbild

7.76 KB

 

 

 

 

 

Ehemalige Ankündigungen der Öffentlichen Beobachtungen

 

Seit September 2003 wurden Öffentliche Beobachtungen auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg) abgehalten.

 

In den Wintermonaten (etwa Oktober bis April) gabt es Beobachtungsabende,

in den Sommermonaten konnten am Tag die Sonne,

ggf. der Mond und die Venus beobachtet werden.

 

Festgesetzte Termine wurden in der örtlichen Presse veröffentlicht oder waren auf der Terminseite von AVOS.org zu finden.

 

Sie konnten sich aber auch in eine Mailingliste eintragen lassen, damit Sie über spontane öffentliche Beobachtungen und andere

angesetzte Termine informiert wurden.

 

Da der eingetragene, gemeinnützige Verein der Oldenburger Sternfreunde voraussichtlich im April 2018 aufgelöst wird,

werden aus versicherungsrechtlichen Gründen keine öffentlichen Beobachtungsabende mehr stattfinden.

 

Die Besucher konnten an den Beobachtungsabenden auch eigene Teleskope mitbringen,

der Umgang mit diesen Geräten wurde von den Oldenburger Sternfreunden erklärt.

 

Alle Termine wurden auf der Internetseite der Oldenburger Sternfreunde e.V. veröffentlicht.

 

 

Öffentliche Beobachtungsabende, die aufgrund der Witterung stattfinden konnten

 

 

Rückblick auf Öffentliche Sonnenbeobachtungen

 

 

Öffentliche Beobachtungsabende, die nicht stattfinden konnten

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

236-18a

 

 

 

Vollbild

99.10 KB

 

 

 

2008-02-17_01 

 

 

 

Vollbild

100.4 KB

 

 

 

 

 

2008-02-17_02

 

 

 

Vollbild

101.5 KB

 

 

 

2008-02-17_01 

 

 

 

Vollbild

94.6 KB

 

 

 

2007-03-25_01 

 

 

 

Vollbild

151.5 KB

 

 

 

2007-03-25_02 

 

 

 

Vollbild

163.6 KB

 

 

 

 

2007-03-25_03 

 

 

 

Vollbild

242.7 KB

 

Rückblick auf Öffentliche Beobachtungsabende, die aufgrund der Witterung stattfinden konnten:

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 05. November 2017 ab 18:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren mit zwei Teleskopen zugegen und haben mangels Besucher bis 19:00 Uhr

selber diverse Objekte beobachtet.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 14. Oktober 2017 ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit drei Teleskopen zeigten wir den 10 Besuchern Doppelsterne.  Es gab Bodennebel und es war zu dunstig, um schwächere Objekte zeigen zu können.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 02. April 2017 ab 20:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit vier Teleskopen zeigten wir den 4 Besuchern den Mond. Es war sehr dunstig und ab etwa 21:15 Uhr bewölkte sich der Himmel total.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 25. März 2017 ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

5 Mitglieder waren zugegen, mit drei Teleskopen zeigten wir den 35 Besuchern, darunter 4 Kindern, den Stern Sirius, die Plejaden und den Orion-Nebel. Die Sicht war mäßig gut, ab etwa 21 Uhr bewölkte sich der Himmel.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 28. Januar 2017 ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

3 Mitglieder waren zugegen, mit zwei Teleskopen zeigten wir den 13 Besuchern, darunter 6 Kindern, die Planeten Venus und Mars, die Plejaden und den Orion-Nebel. Die Sicht war mäßig gut, ab etwa 20 Uhr bewölkte sich der Himmel.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 19. November 2016 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

2 Mitglieder waren zugegen, mit einem Teleskop zeigten wir den 5 Besuchern den Planeten Mars, den Andromedanebel M31, den Kugelhaufen M13, den Ringnebel in der Leier M57 und den Doppelstern Albireo.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 17. Januar 2016 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit drei Teleskopen zeigten wir den etwa 12 Besuchern am zeitweise bedeckten Himmel den Mond, die Plejaden und den Orion-Nebel. Um 19:00 Uhr war dann der Himmel völlig bedeckt.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 12. Dezember 2015 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

2 Mitglieder waren zugegen und haben den 6 Besuchern (3 Erwachsene und 3 Kinder) die Funktionsweise von verschiedenen Teleskopen erklärt. Weiterhin wurden die Tätigkeiten der Oldenburger Sternfreunde e.V. den Besuchern erläutert. Gegen 17:00 Uhr, ein Teleskop war gerade aufgebaut, da zog der Himmel dermaßen zu, dass kein Himmelsobjekt gezeigt werden konnte. Ein Teleskop wurde von einem Besucher mitgebracht, da es ihm nicht gelungen war, etwas durch dieses zu finden. Ausführlich wurde das Teleskop untersucht, richtig eingestellt und auf die Leuchtreklame der EWE gerichtet. Diese konnte gut erkannt werden. Danach gab Hinweise, die am Anfang von Beobachtungen unbedingt befolgt werden sollten, um nicht enttäuscht zu werden. Gegen 18:00 Uhr begann es zu regnen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 22. Februar 2015 ab 18:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit zwei Teleskopen zeigten wir den etwa 12 Besuchern am diesigen Himmel den Mond, die Venus, Jupiter und die Plejaden, schwächere Objekte waren nicht zu sehen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 25. Januar 2015 ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Trotz vorwiegend bedecktem Himmel waren 3 Mitglieder und 2 Besucher (Vater und Sohn) zugegen.

Mit einem Fernglas konnte zeitweise der Mond beobachtet werden.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 22. November 2014 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

2 Mitglieder waren zugegen, mit zwei Teleskopen zeigten wir den 3 Besuchern am diesigen Himmel den Planeten Mars und den Doppelstern Albireo, schwächere Objekte waren nicht zu sehen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 18. Oktober 2014 ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

3 Mitglieder waren zugegen, mit zwei Teleskopen zeigten wir den 5 Besuchern am diesigen Himmel nur einige Doppelsternsysteme, schwächere Objekte waren nicht zu sehen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 30. März 2014 ab 20:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit drei Teleskopen und einem Teleskop eines Gastes zeigten wir den 5 Besuchern durch die Dunstschichten das Jupiter-System mit den 4 galileischen Monden und 2 Umgebungssternen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Freitag,

den 13. Dezember 2013 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Ich stand mit meinem ETX 105 EC alleine auf der Dobbenwiese und habe die Venussichel und den Mond beobachtet. Leider kamen keine Besucher, da der Termin in der Nordwest-Zeitung falsch angegeben war.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 26. Oktober 2013 ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

4 Mitglieder waren zugegen, mit drei Teleskopen und einem Teleskop eines Gastes zeigten wir den ca. 30 Besuchern durch Wolkenlücken das Mehrfachsternsystem von Alcor und Mizar, den Ringnebel in der Leier, das Mehrfachsternsystem von Albireo, den Andromedanebel und einige andere Objekte.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 14. März 2013 ab 20:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

2 Mitglieder waren zugegen, mit einem Teleskop und einem Fernglas zeigten wir den 6 Besuchern zunächst den Mond und dann den Planeten Jupiter mit seinen  vier galileischen Monden. Danach wurden die sichtbaren Sternbilder erklärt und teilweise mit dem Fernglas ausschnittsweise betrachtet.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 03. März 2013 ab 18:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

1 Mitglied (Bernward Große) war zugegen und hat den 4 Besuchern den

Planeten Jupiter mit seinen vier galileischen Monden und den Stern

SAO 76585 mit dem ETX 105 EC gezeigt.

Später konnte noch der Orionnebel M42 durch das Teleskop betrachtet

werden.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 10. Februar ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

5 Mitglieder waren zugegen, mit 5 Teleskopen zeigten wirden ca. 30 Besuchern zunächst den Planeten Jupiter mit drei der vier galileischen Monden, der Mond Europa war verdeckt.

Danach standen die Plejaden auf dem Programm gefolgt vom Orionnebel.

Zum Schluss des Beobachtungsabends wurde noch die ISS gesichtet und es konnte der Bedeckungsanfang von Io beobachtet werden.

Ein Besucher brachte sein eigenes Teleskop mit.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 25. November 2012 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

3 Mitglieder waren zugegen, mit 3 Teleskopen zeigten wir in Wolkenlücken und bei heftigem Wind den ca. 15 Besuchern nur den zu 93% beleuchteten Mond und ab 18:25 Uhr den Planeten Jupiter mit seinen vier galileischen Monden.

Ein jugendlicher Besucher brachte sein eigenes Teleskop mit, dessen Aufbau wir ihm erklärten. Zum ersten Mal gelang es ihm, durch das Teleskop den Mond zu sehen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 14. April 2012 ab 21:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

3 Mitglieder waren zugegen, mit 2 Teleskopen zeigten wir den ca. 10 Besuchern nur den Planeten Venus, als er sich zeitweise durch

Wolkenlücken beobachten ließ. Venus war zu fast 40% beleuchtet.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 24. März 2012 anlässlich des 8. Oldenburger Astronomietages

ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

2 Mitglieder waren zugegen, mit deren Teleskopen zeigten wir den ca. 30 Besuchern nur den Planeten Venus, als er sich zeitweise in Wolkenlücken

und durch den Dunst beobachten ließ.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 26. Februar 2012 ab 18:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

10 Mitglieder waren zugegen, mit 3 Teleskopen und einem Fernglas

zeigten wir den ca. 40 Besuchern die Planeten Venus und Jupiter mit

seinen vier galileischen Monden, später wurde Ganymed bedeckt,

danach die Plejaden und den Orion-Nebel. Beim Orion-Nebel waren

durch zunehmende Feuchtigkeit bedingt die Nebelstruktur nur schwach

zu sehen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 14. Januar 2012 ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Der Himmel war anfangs noch etwas wolkig, mit zunehmender

Aufklarung wurde es jedoch allmählich immer diesiger.

3 Mitglieder zeigten mit 2 Teleskopen den ca. 30 Besuchern

Jupiter mit seinen vier galileischen Monden, später wurde Ganymed

bedeckt, danach die Plejaden und den Orion-Nebel. Beim Orion-Nebel

waren durch den Dunst bedingt allerdings nur die Gürtelsterne zu sehen.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 20. November 2011 ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Der Himmel war anfangs klar, jedoch stieg allmählich immer mehr

Feuchtigkeit auf und es wurde etwas nebelig. 2 Mitglieder zeigten mit

2 Teleskopen den ca. 20 Besuchern Jupiter mit seinen Monden, den

Andromedanebel und den Ringnebel in der Leier sowie den

Doppelstern Albireo.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 15. Oktober 2011 ab 19:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Der Himmel war vollkommen klar, 3 Mitglieder zeigten mit

2 Teleskopen den ca. 12 Besuchern den Doppelstern Albireo,

den Ringnebel in der Leier, das Mehrfachsternsystem Alkor und Mizar,

den Andromedanebel und Jupiter mit seinen Monden.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 09. April 2011 ab 20:00 Uhr anlässlich des 7. Oldenburger

Astronomietages auf der Dobbenwiese statt.

 

Der Himmel war vollkommen klar, 5 Mitglieder zeigten an ihren

Teleskopen den ca. 40 Besuchern insbesondere den Mond,

Saturn und den Orionnebel.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 20. März 2011 ab 19:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Der Himmel war vollkommen klar, 3 Mitglieder zeigten an ihren

Teleskopen den ca. 20 Besuchern insbesondere den Orionnebel,

die Plejaden, Rigel als Doppelstern und den Mond. Zwei Gäste

hatten ihr eigenes Gerät mitgebracht und erhielten eine Unterweisung

im Umgang mit diesen Teleskopen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 05. März 2011 ab 19:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Von 19:00 Uhr bis 20:15 Uhr wurde beobachtet. Zwischenzeitliche

kurzfristige Bewölkung tat den Beobachtungen von M42, M44 und M45

keinen Abbruch. Drei Sternfreunde waren mit 2 Teleskopen vor Ort.

Leider kam kein Besucher.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 16. Januar 2011 ab 18:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Von 18:00 Uhr bis 20:50 Uhr wurde beobachtet. Zwischendurch war es eine Zeit lang bewölkt, dann riss die Wolkendecke wieder auf und es war bis etwa 20:40 Uhr sternenklar. Vier Sternfreunde zeigten mit vier verschiedenen Teleskopen den Mond, den Planeten Jupiter, den Orionnebel und die Plejaden. Dabei wurden die Objekte ausgiebig erklärt und es wurden sehr viele Fragen der Gäste beantwortet.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 12. Dezember 2010 ab 17:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Bis 17:40 Uhr war es bewölkt, dann riss die Wolkendecke auf und es war sternenklar. Ein Sternfreund zeigte mit einem Fernglas 10x50 2 Erwachsenen und 2 Kindern den Mond, den Planeten Jupiter, diverse Sternbilder und die Plejaden. Dabei beantwortete er diverse Fragen der Gäste.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand anlässlich des

bundesweiten Astronomietages am Samstag,

den 24. April 2010 ab 20:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Ein Sternfreund zeigte mit einem Teleskop den etwa 35 Gästen den Planeten

Saturn, den Mars und den Mond. Er beantwortete diverse Fragen und

half den Besitzern von drei mitgebrachten Teleskopen bei deren Handhabung.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 03. Januar 2010 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Zwei Sternfreunde zeigten mit einem Teleskop den Gästen den Planeten

Jupiter, die Plejaden und den Andromedanebel.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 12. Dezember 2009 ab 16:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Es war sehr stark bewölkt. Ich war alleine auf der Dobbenwiese. Trotz

des bedeckten Himmels sind fünf Gäste gekommen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 28. November 2009 ab 16:30 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Es war recht stark bewölkt, und klarte erst gegen 18:00 Uhr auf. Ich war

alleine auf der Dobbenwiese. Gäste sind leider keine gekommen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Samstag,

den 31. Oktober 2009 ab 17:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Mit 2 Geräten konnten drei Vereinsmitglieder den Planeten Jupiter

und den Mond beobachten. Gäste sind leider keine gekommen.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand anlässlich des

5. Oldenburger Astronomietages am Sonntag, den 19. April 2009

ab 19:30 Uhr statt.

 

Mit 5 Geräten zeigten sieben Vereinsmitglieder den rund 50 Gästen

diverse Himmelsobjekte.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 8. März 2009 ab 18:00 Uhr statt.

 

Mit 2 Geräten zeigten zwei Vereinsmitglieder den rund 20 Gästen

den Planet Venus als schmale Sichel, den Mond, den Saturn mit dem Mond Titan, die Plejaden und den Orionnebel.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand am Sonntag,

den 8. Februar 2009 ab 17:30 Uhr statt.

 

An diesem Abend konnte leider nur durch Wolkenlücken beobachtet werden.

Mit 3 Geräten zeigten vier Vereinsmitglieder den fünf Gästen

den Planet Venus als Sichel, den Mond, den Orionnebel und die Plejaden.

Einem kleinen Mädchen wurde der Umgang eines mitgebrachten Teleskops erklärt.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand anlässlich des

4. Oldenburger Astronomietages am Sonntag, den 13. April 2008

ab 19:30 Uhr statt.

 

Es war an diesem Abend stark bewölkt. Vier Vereinsmitglieder

zeigten mit 2 Teleskopen und einem Teleskop einer Besucherin

zwischen Wolkenlücken den Mond und ab 21:00 Uhr auch den

Saturn einschließlich Titan.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 17. Februar 2008 ab 18:30 Uhr statt.

 

Dieser Abend war leider nur zu Beginn wolkenlos.

Mit 5 Geräten zeigten die Vereinsmitglieder

den etwa 30 Gästen u. a. den Mond, den Mars und den Orionnebel.

Gegen 19:10 Uhr konnte nur noch der Mond durch Wolkenlücken

beobachtet werden.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 25. März 2007 ab 19:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war vollkommen wolkenlos.

Mit 10 Geräten zeigten die Vereinsmitglieder

den etwa 50 Gästen u. a. den Mond, die Venus, Saturn

mit den Monden Titan, Rhea und Dione, den Orionnebel

und die Plejaden.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 10. Dezember 2006 ab 18:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war wolkenlos, aber etwas diesig.

Mit 7 Geräten zeigten 6 Vereinsmitglieder

den etwa 10 Gästen u. a. den Ringnebel in der Leier,

die Plejaden, den Andromedanebel, den Orionnebel,

h/c Persei, e1 und e2 in der Leier.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 12. März 2006 ab 19:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war wolkenlos,

mit 7 Geräten zeigten 11 Vereinsmitglieder

den etwa 50 Gästen u. a. den Saturn, den Orionnebel,

die Praesepe und die Plejaden.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Samstag, den 14. Januar 2006 ab 18:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war wolkenlos,

mit 3 Geräten der Vereinsmitglieder

konnte beobachtet werden.

Es fanden sich aber leider nur 2 Gäste ein.

 

 

Der letzte öffentliche Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 16. Oktober 2005 ab 19:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war wolkenlos,

mit 4 Geräten der Vereinsmitglieder

konnte beobachtet werden.

Es fand sich aber leider nur 1 Gast ein.

 

 

Der vorletzte öffentliche Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 24. April 2005 ab 21:00 Uhr statt.

 

Dieser Abend war wolkenlos,

mit 5 Geräten der Vereinsmitglieder

konnte beobachtet werden.

Es fanden leider nur 7 Gäste ein, die u. a.

Saturn, Jupiter und den Mond

sehen konnten.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, 20. März 2005 ab 20:00 Uhr

auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg) statt.

 

Dieser Abend war sternenklar,

mit 7 Geräten der Vereinsmitglieder

konnte beobachtet werden.

Es fanden sich ca. 70 Gäste ein, die u. a.

die Plejaden, den Orionnebel, Saturn, den Mond

und Jupiter mit Schatten des Io sehen konnten.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, 27. Februar 2005 ab 19:00 Uhr

auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg) statt.

 

Dieser Abend war sternenklar,

mit 8 Geräten der Vereinsmitglieder

konnte beobachtet werden.

Es fanden sich ca. 35 Gäste ein, die u. a. den

Saturn, den Orionnebel, die Plejaden und

Mehrfachsternsysteme sehen konnten.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, 23. Januar 2005 ab 18:00 Uhr

auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg) statt.

 

Es gab an diesem Abend recht viel Regenbewölkung,

deshalb kam nur 1 Mitglied des Vereins

für Beobachtungen mit einem Fernglas

auf die Dobbenwiese.

Es fanden sich nur einige Gäste ein, die durch

Wolkenlücken den Mond, den Orionnebel und

die Plejaden sehen konnten.

 

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, 25. April 2004 ab 20:00 Uhr

auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg) statt.

 

Es gab an diesem Abend recht viel Bewölkung, 

deshalb kam nur 1 Mitglied des Vereins

für Beobachtungen mit einem Spiegelteleskop

auf die Dobbenwiese.

Es fanden sich nur einige Gäste ein, die durch

Wolkenlücken den Mond und einige Planeten sehen

konnten.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend fand

am Sonntag, den 07. März 2004 ab 19:00 Uhr

auf der Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg)

statt.

 

Die Beobachtungen  wurden mit fünf Spiegelteleskopen

und einem Linsenteleskop durchgeführt.

Es fanden sich etwa 30 Gäste zum Beobachten ein. 

Neben Venus, Mars, Saturn und Jupiter wurden die Pleyaden,

der Orionnebel und der Mond gezeigt.

 

Eine Öffentliche Beobachtung fand

am Samstag, den 11. Oktober 2003  ab 19:30 Uhr auf der

Dobbenwiese (Ecke Lasiusstraße / Rummelweg)

statt. Im Mittelpunkt des Interesses befand sich Mars.

 

Die Beobachtungen  wurden mit fünf Spiegelteleskopen

und einem Linsenteleskop durchgeführt.

Es fanden sich etwa 20 Gäste zum Beobachten ein. 

Neben Mars wurde der Ringnebel in der Leier, der Andromedanebel,

diverse Doppelsterne und der Mond gezeigt.

 

Eine Öffentliche Beobachtung fand

anlässlich des ersten deutschlandweiten Astronomietages

am Samstag, den 23. August 2003  ab 22:30 Uhr auf der

Dobbenwiese statt. Im Mittelpunkt des Interesses befand sich Mars.

 

Die Beobachtungen  wurden mit mehreren Spiegelteleskopen

und Linsenteleskopen durchgeführt.

Es fanden sich zwischen 120 und 150 Gäste zum Beobachten ein. 

Wegen zunehmender Bewölkung konnte jedoch nur etwa die

Hälfte der Besucher einen Blick durch ein Teleskop auf den

Planeten Mars werfen.

 

Am Sonntag, den 06. April 2003 ab 20:00 Uhr MESZ

fand der letzte "Öffentliche Beobachtungsabend"

der Oldenburger Sternfreunde e.V. auf dem Parkplatz

am Kleinen Bornhorster See statt.

 

Die Beobachtungen  wurden mit mehreren Spiegelteleskopen

und Linsenteleskopen durchgeführt.

Es fanden sich etwa 10 Gäste zum Beobachten ein. Wegen

der Kälte blieben sie aber nicht so lange wie die Vereinsmitglieder.

Die Sichtverhältnisse waren trotz Mond ausgezeichnet.

Beobachtet wurden der Mond, Saturn und Jupiter, der Orionnebel, 

diverse offene Sternhaufen und einige Galaxien.

Gegen 23:00 Uhr endete die Veranstaltung.

 

Am Sonntag, den 09. März 2003 ab 19:00 Uhr MEZ

fand der vorletzte "Öffentliche Beobachtungsabend"

der Oldenburger Sternfreunde e.V. auf dem Parkplatz

am Kleinen Bornhorster See statt.

 

Die Beobachtungen  wurden mit 2 Spiegelteleskopen von 8 Zoll

bzw. 10 Zoll Öffnung und einem Fernglas durchgeführt.

Insgesamt waren 7 Vereinsmitglieder anwesend und 3 Gäste.

Beobachtet wurden Saturn und Jupiter, der Orionnebel, der

Eskimonebel, M 65, M 66 sowie zwei weitere schwächere

Galaxien, die Doppelsterne Polaris und Kastor.

 

Ein "Öffentliche Beobachtungsabend"

fand am 20. Oktober 2002 ab 19:00 Uhr MESZ statt.

 

Beobachtungen des Mondes wurden mit meinem

Meade ETX 90 EC erstmals auf dem großen Parkplatz

am Pferdemarkt durchgeführt.

 

Am 26. Mai 2002 ab 21:30 Uhr MESZ

fand ein "Öffentlicher Beobachtungsabend" statt.

 

Die Beobachtungen auf dem Parkplatz am Kleinen

Bornhorster See wurden mit dem selbstgebauten

9 Zoll Dobson-Teleskop von Tammo Vahlenkamp und mit

dem Meade ETX 90 EC von Bernward Große durchgeführt.

Von ca. 22:00 Uhr bis ca. 23:30 Uhr war der Himmel klar.

Die relative Luftfeuchte war allerdings recht hoch.

 

An den Beobachtungen beteiligten sich ferner Herr Rolf Noll

und Herr Herbert Schweers. Ein Taxifahrer und eine Vogel-

liebhaberin schauten ebenfalls kurzfristig an den Himmel.

 

Beobachtet wurden Venus, Jupiter, M13, M 57, M 81, Mond

und der Polarstern als Doppelstern.

 

Am Sonntag, den 27. Januar 2002 ab 19:00 Uhr MEZ

fand ein "Öffentliche Beobachtungsabend"

der Oldenburger Sternfreunde e.V. statt.

 

Die Beobachtungen wurden mit den Teleskopen

von Rolf Noll und Bernward Große

auf dem Parkplatz am Kleinen Bornhorster See durchgeführt.

 

Etwa ein Duzend Besucher sind trotz geringer

Beobachtungsmöglichkeit gekommen.

 

Saturn mit seinem Ringsystem und dem Mond Titan,

Jupiter mit seinen Wolkenbändern und den galileischen

Monden und der Erdmond wurden beobachtet.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

263-31

 

Vollbild

37.57 KB

Rückblick auf Öffentliche Sonnenbeobachtungen

 

In den Sommermonaten bieten die Oldenburger Sternfreunde e.V.

Sonnenbeobachtungen an, manchmal können tagsüber auch der

Mond und der Planet Venus beobachtet werden.

 

Die partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015

vor dem PFL konnte leider nicht beobachtet werden.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich des 6. Oldenburger Astronomietages

am 17. Oktober 2010 vor dem PFL statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch die Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich des 5. Oldenburger Astronomietages

am 19. April 2009 vor dem PFL statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch die Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich des 4. Oldenburger Astronomietages

am 13. April 2008 vor dem PFL statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch die Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich des 3. Oldenburger Astronomietages

am 15. April 2007 vor dem PFL statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch die Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

am 20. August 2006 auf dem Oldenburger Hobbymarkt

am Pferdemarkt statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch die Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

am 23. Juli 2006 auf der Dobbenwiese statt.

 

Etwa 10 Besucher schauten durch vier Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich des 2. Oldenburger Astronomietages

am 12. März 2006 vor dem PFL statt.

 

Zahlreiche Besucher schauten durch diverse Teleskope.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand

anlässlich der partiellen Sonnenfinsternis

am 3. Oktober 2005 bei wolkenlosem Himmel

auf der Dobbenwiese statt.

 

Das Finsternisereignis wurde durch 10 Instrumente beobachtet.

Die Zahl der Besucher wurde auf über 200 Personen geschätzt.

 

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand bei

wolkenlosem Himmel am Samstag, den 30. Juli 2005

ab 15:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Es wurde durch 2 Instrumente die Sonne beobachtet, außer 2 Vereinsmitgliedern

kamen leider keine Besucher. Ab 15:20 Uhr setzte dann auch Regen ein.

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand bei

wolkenlosem Himmel am Sonntag, den 26. Juni 2005

ab 15:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Es wurde durch 3 Instrumente die Sonne beobachtet, außer 7 Vereinsmitgliedern

kamen leider nur 7 Besucher, die sich eingehend über die Sonne informierten.

 

Eine öffentliche Sonnenbeobachtung fand bei

mäßiger Bewölkung am Sonntag, den 29. Mai 2005

ab 15:00 Uhr auf der Dobbenwiese statt.

 

Es wurde durch 5 Instrumente die Sonne beobachtet, leider kamen nur 5 Besucher.

 

2004 fanden öffentliche Sonnenbeobachtungen am zweiten

deutschlandweiten Astronomietag und beim Tag der offenen Tür

im Umweltzentrum Oldenburger Münsterland statt.

 

Eine Möglichkeit zur Sonnenbeobachtung fand am Sonntag,

den 21. September 2003 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

im Umweltzentrum Oldenburger Münsterland statt.

 

Dort nahmen die Oldenburger Sternfreunde am Tag der offenen Tür teil.

 

Eine Öffentliche Sonnenbeobachtung fand 

anlässlich des ersten deutschlandweiten Astronomietages am

Samstag, den 23. August 2003 von 10:00 Uhr bis 18:00 MESZ

vor dem Peter-Friedrich-Ludwigs-Hospital, Peterstraße 3

in Oldenburg statt.

 

Eine große Anzahl von Besuchern konnten Protuberanzen, Flares und Flecken

beobachten.

 

Die  Öffentliche Sonnenbeobachtung am

Sonntag, den 11. Mai 2003 auf dem Schlossplatz

in Oldenburg fand wegen schlechter Witterung

und einer anderen Veranstaltung auf dem 

Schlossplatz nicht statt.

 

Am 18. August 2002 fand auf dem Pferdemarkt in  Oldenburg

die zweite "Öffentliche Sonnenbeobachtung" statt.

 

Auf dem Hobby-Markt wurde mit den Teleskopen

der Oldenburger Sternfreunde e.V. die Sonne beobachtet.

 

Am 02. Juni 2002 fand auf dem Pferdemarkt in  Oldenburg

die erste "Öffentliche Sonnenbeobachtung" statt.

 

Von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr MESZ wurde mit insgesamt 5 Teleskopen

und einem Fernglas die Sonne beobachtet. Sie war an diesem Tag

sehr aktiv. Neben einer Gruppe mit Flecken der Klasse F wurden

zwei sehr große Protuberanzen durch das Coronado gesichtet.

Dazu sehr weitläufige Flares. Einige Wolkenschleier und der Wind

trübten etwas die Beobachtung.

 


 

NWZ 2012-10-12

 

SZ 2009-01-04

 

 

 

 

NWZ 2009-01-03

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffentliche Beobachtungsabende, die nicht stattfinden konnten

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 24. März 2018

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 10. März 2018

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 03. Februar 2018

ab 17:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. Januar 2018

ab 17:15 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war fast vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 07. Oktober 2017

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Es regnete an diesem Abend.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 11. Februar 2017

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und zeitweise nieselte es leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 17. Dezember 2016

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und später nieselte es sogar leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 15. Oktober 2016

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und zeitweise nieselte es leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 19. März 2016

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Es regnete an diesem Abend.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 06. März 2016

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Zunächst war der Himmel fast vollständig bedeckt, drei

Mitglieder waren jedoch zugegen, haben aber keine

Geräte aufgebaut. Ein Besucher ist eingetroffen, dem wir

eine Menge Informationen liefern konnten.

Gegen 19:00 Uhr begann es zu regnen und um 19:10 Uhr

trafen noch zwei Frauen ein, denen wir dann noch schnell

Informationsmaterial mitgeben konnten. Um 19:15 Uhr

setzte sogar ein Hagelschauer ein.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. Februar 2016

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Es regnete ununterbrochen an diesem Tag.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 14. November 2015

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 28. März 2014

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. März 2014

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 26. April 2014

ab 21:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

Drei Mitglieder waren dennoch zugegen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 5. April 2014

ab 20:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt, außerdem gab es

Befürchtungen hinsichtlich Sahara-Staub.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 16 März 2014

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 15. Februar 2014

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 09. Februar 2014

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt, zudem war es sehr windig.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 26. Januar 2014

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 19. Januar 2014

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 30. November 2013

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es nieselte leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 17. November 2013

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 16. März 2013

ab 19:00 Uhr anlässlich des 9. Oldenburger Astronomietages

konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 27. Januar 2013

ab 18:00 Uhr (in der NWZ mit 17:00 Uhr angekündigt)

konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es nieselte leicht.

Erst zu später Stunde klarte es etwas auf.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 19. Januar 2013

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt, zwei Besucher haben sich

aber nach den Aktivitäten des Vereins erkundigt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 15. Dezember 2012

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es nieselte leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 10. November 2012

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 13. Oktober 2012

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 11. Dezember 2011

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 06. November 2011

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 08. Oktober 2011

ab 20:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen, es regnete

in Strömen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 06. Februar 2011

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen, es stürmte

und es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 14. November 2010

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen

und es regnete zeitweise.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 17. Oktober 2010

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 11. April 2010

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 07. März 2010

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

Dennoch kamen 4 Gäste, die von mir Informationsmaterial

über die Oldenburger Sternfreunde e.V. erhielten.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 31. Januar 2010

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend anlässlich des

7. Astronomietages am 04. April 2009

ab 20:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 04. Januar 2009

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen und es nieselte.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 21. Dezember 2008

ab 17:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig mit Wolken verhangen.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 30. März 2008

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. Januar 2008

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es regnete leicht.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 16. Dezember 2007
ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 25. November 2007

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. Oktober 2007

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 29. September 2007

ab 20:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 25. Februar 2007

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt und es regnete.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 28. Januar 2007

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 05. November 2006

ab 19:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 15. Oktober 2006

ab 19:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 12. Februar 2006

ab 18:30 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 11. Dezember 2005

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 20. November 2005

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Es hat den ganzen Abend geregnet.

 

Der öffentliche Beobachtungsabend am 30. Januar 2005

ab 18:00 Uhr konnte nicht stattfinden.

 

Der Himmel war vollständig bedeckt.

 

Die öffentlichen Beobachtungsabende am

28. November 2004 und 05. Dezember 2004

ab 18:00 Uhr konnten nicht stattfinden.

 

Der Himmel war an beiden Tagen lückenlos von

Wolken bedeckt und es nieselte fast den ganzen Tag.

 

Anlässlich des 2. Astronomietages sollte

ein öffentlicher Beobachtungsabend

am 18. September 2004 ab 21:00 Uhr

auf der Dobbenwiese stattfinden.

 

Leider war der Himmel vollständig bedeckt.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend sollte

am 14. Februar 2004 ab 19:00 Uhr und

am Samstag, 27. März 2004 ab 19:30 Uhr

auf der Dobbenwiese stattfinden.

 

An diesen Abenden war der Himmel total bedeckt.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend sollte

am 07. Februar 2004 ab 19:00 Uhr

auf der Dobbenwiese stattfinden.

 

An diesem Abend war uns das Wetter aber nicht hold.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend sollte

am 13. Dezember 2003 ab 19:30 Uhr

auf der Dobbenwiese stattfinden.

 

An diesem Abend hat es aber Katzen und Hunde geregnet.

 

Ein öffentlicher Beobachtungsabend sollte 

am 8. November 2003 ab 22:00 Uhr

auf der Dobbenwiese stattfinden.

 

In der Nacht vom 8. auf den 9. November fand eine totale Mondfinsternis statt.

Beginn der Totalität war gegen 2:02 Uhr (MEZ) und

das Ende der Totalität sollte gegen 2:34 Uhr (MEZ) sein.

 

Leider war der Himmel die ganze Zeit über so bewölkt, dass keine Beobachtung stattfinden konnte.

 

 


 

Startseite

 

Astronomie

Links